Aktien von AVROBIO, Inc. (AVRO) stiegen vorbörslich; hier ist warum?

AVROBIO, Inc. (AVRO) legte im Pre-Market deutlich zu, nachdem das Unternehmen die Ergebnisse der klinischen Phase-½-Studie für Cystinose bekannt gegeben hatte. Der AVRO-Wert liegt bei 1,80 $ und gewinnt mehr als 2,18 % gegenüber dem zuvor geschlossenen Wert. Die Aktie schloss am Ende der vorherigen Handelssitzung bei rund 1,00 USD 76. Das gehandelte Volumen der Aktien in der letzten Handelssitzung betrug rund 984.5.000 Aktien.

AVROBIO gibt klinische Studienergebnisse der Phase 1/2 für Cystinose bekannt

AVROBIO veröffentlichte heute Zwischenergebnisse einer klinischen Phase-1/2-Studie mit AVR-RD-. Der Kooperationspartner unterstützt eine innovative Genbehandlung für Cystinose. Die Neuigkeit wurde beim 18th Annual WORLDSymposium in San Diego bekannt gegeben.

Die ersten drei Patienten sind immer noch ohne orales Cysteamin 12–18 Monate nach Erhalt von AVR-RD-. Diese Patienten zeigten konstante Vektorkopienzahl(VCN)-Werte, was auf eine Transplantation hinweist. Einem vierten Patienten wurde im November 2021 eine Injektion verabreicht. Das medizinische Produkt hatte bei den vier Patienten, die es erhalten haben, keine bekannten Nebenwirkungen.

Anmerkungen des CEO von AVRO zu den Studienergebnissen

Laut Geoff MacKay, CEO von AVROBIO, Der erhebliche ungedeckte Bedarf von Cystinose-Patienten treibt die Entwicklung neuer Behandlungen voran. Das Erreichen von Heilungen erfordert eine Nierentransplantation mit chronischer Immunsuppression und wesentlich kürzeren Lebenszeiten. Diese Zwischenergebnisse sind bereit für den Beginn ihrer von AVROBIO gesponserten klinischen Cystinose-Studie in 2023.

AVRO-Studie für 2023

Die von AVROBIO gesponserte Studie wird hoffentlich in 2023 in den Vereinigten Staaten eingeführt. Der nächste Zielmarkt ist Europa und Großbritannien. Populationen vor und nach Nierentransplantationen werden im Mittelpunkt der aktuellen Strategie von AVROBIO stehen. Das Unternehmen entschied sich nach dem heute in einem Bericht der FDA bereitgestellten Feedback.

Schlussfolgerung

Die Arzneimittelformulierung hat bei den vier bisher behandelten Patienten keine Nebenwirkungen verursacht . Das Unternehmen scheint zuversichtlich in Bezug auf das Medikament und erwartet, es für den öffentlichen Gebrauch in den USA und anderen europäischen Märkten auf den Markt zu bringen. Es wird den Umsatz des Unternehmens steigern und somit mehr